"Unterwegs III" Zeitgenössische experimentelle Kunst (92x80x3cm)

Atelier Mark Hellbusch

FK0022

Sehr moderne, experimentelle, scheinbar abstrakte Malerei auf Wandobjekt.

Acryl- und Ölfarben, Klebebeton, Leim, sowie eine abschließende Firnis wurden für die Bearbeitung und Bemalung des Gemäldes verwendet. Der überdimensionierte Farbkasten wurde aus Holzleisten, Becherdeckeln und Spanplatten gebaut. Das Kunstwerk "Unterwegs III" misst 92 x 80 x 3 cm und entstand 2017 in Wiesbaden.

Den Farbkasten habe ich zunächst mit einer Spanplatte und unterschiedlichen Arten von Leisten, teilweise durch Kleben mit Leim und teilweise mit Schrauben, gebaut. Die kleinen runden Farbfächer sind tiefe Becherdeckel. Die Deckel wurden in gleichhohen Holzleisten eingerahmt, die entstehenden Zwischenräume mit Montageschaum gefüllt und mit Karton abgedichtet, bevor sie auf der Spanplatte geklebt wurden. Um eine möglichst echte Oberfläche zu erzeugen sind die Farbbehälter und Farbkastenfächer mit Klebebeton und dicken Schichten Acrylfarbe grundiert worden. Anschließend wurde die Grundierung mit Leim "verschlossen".

Jetzt kann die Malerei also beginnen.

Mit meiner experimentellen Malerei auf dem Farbkasten, versuche ich stets durch anmutige Bewegungen (typisch für das Mischen der Farbe auf der echten Palette) Spannungsfelder in Form und Farbe  zu kreieren. Auf der einen Seite die Grundfarben Gelb, Rot und Blau in Begleitung von Magenta, Grün, Schwarz und Weiß, die in leicht abgewandelter (und vollständigere) Art auf fast jedem Farbkasten zu sehen sind. Auf der anderen Seite die "genutzten" Farbkastenfächer, die bunten Zwischenräume und der farbige Randbereich, wo gelb, blau, orange, pink und schwarz nochmals auftauchen. Sie werfen Fragen auf: Was für ein Bild wurde mit diesen Farben von wem, wie und warum gemalt? 

Das Ergebnis des experimentellen Malens, die Symbolkraft der Farbkiste sowie die Hilfestellung eines Titels ("Unterwegs III") laden zum Spiel mit dem Assoziieren ein: Die Phantasie - erstmal angestoßen - wird auf vielfältige und sehr persönliche Art und Weise angeregt. 

Das Gemälde ist auf der Rückseite signiert und kann somit im Hoch- oder Querformat präsentiert werden. Die glänzende Firnis schützt das Kunstwerk vor Farbveränderungen, erhöht die Farbtiefe und "veredelt" das Gemälde.

"Unterwegs III" (2017)
92 x 80 x 3 cm
experimentelle Malerei auf überdimensionierten Farbkasten
Mark Hellbusch

Kollektionen: 2 "Der Farbkasten"

Typ: Kunst


Verwandte Artikel